Side-by-Side und normaler Kühlschrank – Unterschiede und Vor- sowie Nachteile


Wenn ein neuer Kühlschrank benötigt wird, stellt sich die Frage ob es ein “Normales” oder ein sogenanntes Side-by-Side-Modell sein soll. Im Folgenden wird nun genauer auf die Unterschiede der beiden Ausführungen, sowie deren Vor- und Nachteile, eingegangen.

Side-by-Side

Side-by-Side-Modell oder normaler Kühlschrank?

Vielen Menschen ist nicht klar, um was für eine Art Kühlschrank es sich hierbei handelt. Bei Side-by-Side ist der erste Gedanke, dass es sich um ein Modell handelt, welches eher in die Breite anstatt in die Höhe geht. Und das stimmt auch, denn bei solchen Kühlschränken sind zumeist zwei Türen nebeneinander angebracht. Hier ist auch schon der erste Unterschied zu dem normalen Kühlschrank zu erkennen. Denn bei diesem sind die beiden Elemente (Kühlschrank und Gefrierfach) übereinander angebracht.

Platzbedarf

Es ist klar, dass die Side-by-Side-Modelle aufgrund dieser Tatsache auch mehr Platz einnehmen. Erfunden wurden solche Kühlschränke in den USA, wo bekanntlich vieles etwas größer ist als bei uns. Im Laufe der letzten Jahre wurde er auch in Europa immer beliebter, vor allem aber in Luxusimmobilien.

Die in Amerika angebotenen Modelle sind allerdings noch größer als die in Europa. Dort wird auch nicht so sehr viel Wert auf den Energieverbrauch gelegt. Normale Kühlschränke hingegen kommen mit deutlich weniger Platzbedarf aus und verbrauchen zumeist auch weniger Strom.

Konsumenten vertrauen bei der Wahl eines Kühlgerätes auf den neuen Kühlschrank Test.

Vorteile und Nachteile der beiden Modelle

Wie schon kurz erwähnt, hat der Side-by-Side-Kühlschrank vor allem den Vorteil, dass er sehr viel Platz zur Verfügung stellt. Die jeweiligen Modelle können schon Fassungsvermögen von 400 bis mehr als 600 Liter aufweisen. Gerade, wenn viele Menschen in dem Haushalt zusammenleben, ist dies ein großer Vorteil. So können alle Lebensmittel übersichtlich und für jeden zugänglich verstaut werden.

Viele Modelle verfügen zudem über einen externen Eiswürfelspender, was gerade im Sommer sehr vorteilhaft sein kann. Zudem gibt es Kühlschränke, die kaltes Trinkwasser spenden, eine Option, die bei normalen Modellen eher selten zu finden ist. Dennoch haben diese Modelle gegenüber einem normalen Kühlschrank auch diverse Nachteile, die es zu beachten gilt.

Denn wie schon erwähnt benötigen sie im Gegensatz zu einer normalen Kühl- und Gefrierkombination deutlich mehr Stellfläche in der Küche. Einige Modelle benötigen zudem einen sogenannten Festwasseranschluss. Auch der Energieverbrauch ist, nicht zuletzt wegen dem großen Fassungsvermögen, deutlich höher.

Der normale Kühlschrank kommt mit weniger Platz aus und verbraucht weniger Energie ist aber auch nicht so stylish wie das Side-by-Side-Modell (News von LG). Denn dieses ist in jeder Küche schon ein Blickfang, das nicht nur gut aussieht, sondern auch sehr viel Stauraum zur Verfügung stellt.

Welches Modell nun letztendlich gewählt wird, muss individuell entschieden werden. Fakt ist, dass sich Side-by-Side-Kühlschränke nur wirklich lohnen, wenn viele Menschen in einem Haushalt wohnen. Für eine Singlewohnung lohnt sich aus finanzieller Sicht also eher ein normaler oder Minikühlschrank.

Die 5 größten Waschmaschinen-Fehler